PsychologieUniversität Salzburg Aufnahmetest 2021 - FAQ - Fragen und Antworten

Wie genau muss man das Buch lernen? - Psychologie Aufnahmetest 2021- FAQ - Fragen und Antworten - Universität Salzburg

Für die Zulassung zum Studium der Psychologie in Österreich an der Universität Salzburg gibt es einen eigenen Aufnahmetest.

Jährlich melden sich über 6000 Personen für diesen Aufnahmetest an, von denen dann über 5000 Personen auch wirklich zur Prüfung antreten und etwas über 1000 Teilnehmer als Studenten an den Universitäten Wien, Salzburg, Graz und Innsbruck zugelassen werden.

Die "Durchkommensrate" liegt also ganz grob bei etwa 20%. Genauere Zahlen gibt es auf der Seite zum Psycholgie Aufnahmetest.

Die wichtigsten Fragen rund um den Aufnahmetest für das Psychologie-Studium in Österreich an der Universität Salzburg findest Du hier übersichtlich zusammen gestellt.

Einen Überblick über das Aufnahmeverfahren mit allen Terminen, Prüfungsunterlagen und Anmeldezahlen findest du auf der Seite zur Psychologie Aufnahmeprüfung.

Wie genau muss man das Buch lernen?

Ein Teil der Vorbereitung ist ein Teil des Buches von Maderthaner. Diese Buchseiten (etwa 180 Seiten im Jahr 2021) sollte man sich auf alle Fälle ALLE durchlesen und auch möglichst gut verstehen. Bis jetzt war es NICHT notwendig die einzelnen Jahreszahlen zu lernen. Allerdings sollte man die einzelnen Versuche und Konzepte möglich schnell abrufbereit haben, da die Theorieprüfung das Verständnis voraussetzt.




Falls du eine optimale Vorbereitung für den Aufnahmetest Psychologie suchst, dann hilft dir unser Testsimulator. Lernen musst du natürlich immer noch, aber damit geht die Vorbereitung deutlich effizienter:

Psychologie Aufnahmetest Simulator


Inhalt




1. Psychologie Allgemeine Fragen

Hier nur ein paar ganz grundlegende Dinge, mehr findet man auf vielen Seiten im Internet und natürlich auf den Webseiten der Unis.

1.1. Was ist Psychologie?

Psychologie ist die "Lehre von der Seele".

Das Ziel der Psychologie ist es, menschliches Erleben und Verhalten, deren Entwicklung im Laufe des Lebens sowie alle dafür wichtigen inneren und äußeren Ursachen und Bedingungen zu beschreiben und zu erklären.

1.2. Was ist ein Psychologe?

Psychologen haben das Studium der Psychologie abgeschlossen und sind daher keine Mediziner.

Wenn Psychologen auch Patienten behandeln, müssen sie eine Zusatzausbildung an ihr Studium anschließen. Erst diese berechtigt sie zur eigenverantwortlichen Ausübung der Psychotherapie.

1.3. Was ist ein Psychiater?

Ein Psychiater hat Medizin studiert und danach seine Ausbildung zum Psychiater gemacht.

Aufgrund des Medizinstudiums können Psychiater auch Medikamente verschreiben, Patienten körperlich untersuchen und das Einweisen in eine Klinik veranlassen.

1.4. Wie wird man Psychologe/Psychologin?

Vereinfacht gesagt wird man Psychologe bzw. Psychologin durch das Studium der Psychologie.

Je nach gewünschter Berufsausbildung kann an das Studium auch noch eine Weiterbildung gemacht werden, z.B. um Psychotherapeut bzw. Psychotherapeutin zu werden.

1.5. Wo kann man Psychologie in Österreich studieren?

Es gibt eine große Palette an Angeboten für das Studium der Psychologie. Neben psychologischen Ausbildungen an Fachhochschulen (FH), gibt es auch einige private Ausbildungseinrichtungen.

Wir wollen uns hier jedoch auf die öffentlichen Universitäten (Universität Salzburg) konzentrieren und hier wird das Studium an den Universitäten in Wien, Salzburg, Innsbruck, Graz und Klagenfurt angeboten.

Ein spezielles Psychologie-Masterstudium mit dem Schwerpunkt Technologie und Medien gibt es auch an der JKU Linz.

1.6. Numerus Clausus (NC) für das Psychologie Studium?

In Österreich gibt es keinen Numerus Clausus für das Psychologie Studium - anstelle des NC gibt es ein Aufnahmeverfahren.

Der Numerus Clausus (NC) ist eine Zugangsbeschränkung, welche man für die verschiedensten Studienrichtungen in Deutschland findet. Die Zugangsbeschränkung erfolgt dabei auf Basis der Matura- bzw. Abiturnoten und von sogenannten Wartesemestern, wenn die Noten nicht ausreichend sind. Diese Art der Beschränkung gibt es in Österreich nicht.


2. Psychologie Aufnahmetest Organisation

Hier die Informationen rund um die Aufnahmeprüfung für Psychologie in Österreichan der Universität Salzburg.

2.1. Was ist der Psychologie Aufnahmetest?

Der Psychologie Aufnahmetest ist eine Voraussetzung für das Studium der Psychologie an den öffentlichen Universitäten in Österreich. In Wien, Graz, Salzburg und Innsbruck wird der gleiche Test durchgeführt.

Achtung: In Klagenfurt wird ein anderer Test gemacht!

Die Aufnahmeprüfung für Psychologie an der Universität Salzburg wird nur dann durchgeführt, wenn es mehr Anmeldungen für das Studium gibt als verfügbare Plätze. Und das ist praktisch jedes Jahr so.

2.2. Wann ist der Psychologie Aufnahmetest?

Für das Studienjahr 2021/22 findet der Aufnahmetest an der Universität Salzburg für Psychologie am Dienstag, 24. August 2021 statt. Der Test findet an allen Universitäten zur gleichen Zeit statt.

2.3. Wo ist der Psychologie Aufnahmetest?

Der Aufnahmetest wird in der Stadt gemacht, an der du das Studium durchführen möchtest. Details erhält jede/r angemeldete TeilnehmerIn per E-Mail. In der E-Mail bekommst du auch die genauen Informationen wo der Test durchgeführt wird, da es aufgrund der hohen Teilnehmerzahl meistens nicht auf der Uni ist, sondern z.B. in einer Messehalle.

2.4. Wieviel kostet der Psychologie Aufnahmetest?

Nach der Registrierung ist ein Unkostenbeitrag von 50€ (bzw. 30€) zu bezahlen.

Die genauen Kosten findest Du auf den Seiten der jeweiligen Universität.

2.5. Wer kann den Psychologie Aufnahmetest machen?

Die genauen Zulassungsbedingungen sind auf den Seiten der Universitäten zu finden (hier findest du Links zu den Universitäten)

Du musst dich aber auf alle Fälle rechtzeitig registrieren!

2.6. Registrierungsfristen Aufnahmeprüfung?

Die genauen Zulassungsbedingungen sind auf den Seiten der Universitäten zu finden (hier findest Du Links zu den Universitäten)

Du musst Dich aber auf alle Fälle rechtzeitig registrieren!

Für das Semester 2021/22 ist die Registrierung zur Aufnahmeprüfung vom 1. März bis 30. Juni 2021 möglich.

2.7. Kann man sich an mehreren Universitäten anmelden?

Im Prinzip Ja, aber die Prüfungen finden an allen Unis zur gleichen Zeit statt, du musst Dich also spätestens bei der Prüfung entscheiden, an welcher Universität Du die Prüfung machen willst. Denn nur an dieser Universität kannst Du dann studieren.

2.8. Kann man die Prüfung an mehreren Universitäten machen?

Nein, die Prüfungen finden an allen Unis zur gleichen Zeit statt, du musst Dich also entscheiden, an welcher Universität du die Prüfung machen willst.

2.9. Kann man die Prüfung an einer anderen Universität machen?

Nein, du musst die Prüfung an jener Universität machen, an der du auch studieren willst. Also den Aufnahmetest in Salzburg zu machen und dann in Wien studieren geht NICHT.

Theoretisch kannst du dich allerdings an mehreren Universitäten anmelden und erst dann entscheiden, wo du wirklich studierten willst. Allerdings zahlst du dann auch überall die Prüfungsgebühr und wie gesagt: Prüfung dort, wo du studieren willst.

2.10. Wieviel kostet der Aufnahmetest für Psychologie?

Die Gebühr für die Teilnahme zur Aufnahmeprüfung liegt bei 50 Euro in Wien, Graz und Innsbruck. In Salzburg liegt die Gebühr bei 30 Euro.

Diese Teilnahmegebühr muss bezahlt sein, bevor man zum Zulassungstest antreten kann - also nicht vergessen.


3. Psychologie Aufnahmetest Vorbereitung

Hier kommen die Informationen rund um die Testvorbereitung.

3.1. Was kommt zum Psychologie Aufnahmetest?

Der Aufnahmetest ist schriftlich und besteht ausschliesslich aus Multiple-Choice-Fragen. Also bei allen Fragen müssen die richtigen Antworten angekreuzt werden - du mussst nichts schreiben.

Insgesamt besteht der Aufnahmetest aus drei Teilen:

  1. Theorie: Lernen einen Teils des Buches von Maderthaner und eines Skriptes
  2. Formal/Analytisch: Logisches Denken und einfache Mathematik/Statistik
  3. Englisch: Kurzer englischer Fachtext

3.2. Was kommt zum Psychologie Aufnahmetest im Detail?

Das Aufnahmeverfahren besteht aus einem Test mit drei Teilen. Sehen wir uns diese drei Teile der Aufnahmeprüfung nun etwas genauer an.

  1. Theorie: Hier geht es darum, dass man in der Lage ist, sich Wissen aus der Literatur anzueignen. Als einfach gesagt, dass man Lernen kann. Dazu wird eine Teil des Buches "Psychologie" von Maderthaner geprüft, sowie ein Skript. Die Lernseiten im Buch liegen bei etwa 180 Seiten und das Skript hat knapp 80 Seiten.
  2. Formal/Analytisch: Bei diesem Teil soll die Fähigkeit zum formal-analytischen und methodischen Denken geprüft werden. Hier ist weniger Mathematik oder Statistik notwendig, sondern eher logisches Denken und das Interpretieren von Diagrammen.
  3. Englisch: Bei verstehen von englischen Fachtexten geht es darum, dass man einen kurzen englischen Fachtext liest (ca. 3-4 Seiten) und dann Fragen zu diesem Text beantwortet.

3.3. Was ist das Skript für die Prüfung?

Seit 2021 gibt es ein zusätzliches Skript für den theoretischen Teil zu lernen. Das Skript steht auf den Seiten der Universität zum Download bereit. Das Buch hat etwa 70 Seiten und behandelt die Themen Entwicklungspsychologie und Differentielle- und Persönlichkeitspsychologie.

Wer gerne ein paar Folien zur Differentiellen Psychologie sehen möchte, kann sich auf unseren Seiten die Folien zur Vorlesung "Differentielle Psychologie" ansehen - das ist für die Aufnahmeprüfung nicht notwendig, aber ganz interessant.

3.4. Wie schwierig ist der englische Teil der Aufnahmeprüfung?

Im englischen Teil liest man eine kurze Studie (etwa 3-5 Seiten) und muss dann dazu Fragen beantworten. Die Fragen werden auf Deutsch gestellt und die Antworten sind Multiple-Choice. Als Vorbereitung sollte man einige Studien lesen (Studien zum Üben) und den Kontext verstehen. Man muss nicht jedes Wort kennen, allerdings sollte man den Text relativ flüssig lesen und verstehen können. Beim Durchlesen unbedingt auch gleich die wichtigsten Punkte anstreichen.

Wir haben auf unseren Seiten auch ein Wörterbuch Psychologie Deutsch-Englisch, mit dem du dir mal ein paar Wörter ansehen kannst und auch kurze Satzbeispiele findest.

TIPP: Bei der Prüfung ZUERST die Fragen kurz lesen und DANN den Text. Damit weisst du, worauf du achten musst beim Lesen.

3.5. Wie schwierig ist der logisch/analytische Teil der Aufnahmeprüfung?

In diesem Teil geht es um logische Aufgabenstellungen, die zu lösen sind. Hier sind nur sehr grundlegende mathematische und statistische Kenntnisse notwendig. Es geht vielmehr darum, die relevanten Informationen im Text zu erkennen und daraus die Ergebnisse zu errechnen. Dieser Teil ist sehr schwer zu lernen, da es viele Möglichkeiten gibt und Logik nicht so leicht zu lernen ist. Am besten bei den Simulationen die einzelnen Beispiele durchgehen - diese sind sehr testnah.

3.6. Wie lange soll man sich auf den Aufnahmetest vorbereiten?

Das kann man generell schwer sagen, da es sehr stark von den Vorkenntnissen und der individuellen Lerngeschwindigkeit abhängt. Einen Überblick findest du auf der Seite zur Vorbereitung. Die komplette Vorbereitungszeit liegt also üblicherweise irgendwo zwischen 70 und 150 Stunden effektiver Lernzeit.

Es spricht natürlich auch nichts dagegen mehr (oder weniger) zu lernen, allerdings sind diese Angaben in etwa die Erfahrungswerte von anderen, die den Test dann auch bestanden haben.

3.7. Was ist die optimale Vorbereitung für den Psychologie Aufnahmetest?

Die optimale Vorbereitung zum Aufnahmeverfahren ist natürlich individuell unterschiedlich. Es hängt sehr stark davon ab, wie gut du bereits in Englisch bist und wie du mit logischem Denken umgehen kannst. Falls diese beiden Themen schon ganz gut abgedeckt sind von dir, dann kannst du dich hauptsächlich auf das Buch und das Skriptum konzentrieren.

Um die konkrete Prüfungssituation zu sehen und den Test sozusagen auch mal in einer "Trockenübung" zu sehen, haben wir eine Aufnahmetest-Simulation. Diese Simulation liegt sehr nah am richtigen Test (die endgültigen Fragen kenn wir natürlich nicht) und gibt dir ein sehr gutes Gefühl wie der Test abläuft.

Bei der Simulation wird die gleiche Anzahl an Fragen abgeprüft und alle drei Prüfungsteile werden überprüft. Damit bekommst du einen ganz guten Eindruck, wie es für dich laufen würde.


4. Psychologie Aufnahmetest Durchführung

Hier kommen die Informationen wie die Prüfung dann vor Ortan der Universität Salzburg abläuft und was man bei der Prüfung selbst beachten sollte.

4.1. Wie lange dauert der Psychologie Aufnahmetest?

Die effektive Testzeit bei der Aufnahmeprüfung sind 2,5 Stunden. Dazu kommt natürlich noch die Zeit für den Einlass, für die Erklärung des ganzen Ablaufes und so weiter. Auch wenn 2,5 Stunden vielleicht ganz entspannt klingen, sollte dir bewusst sein, dass für die meisten Teilnehmer die Zeit knapp wird. Daher ist es umso wichtiger möglichst zügig an den Fragen zu arbeiten.

4.2. Wie beantwortet man die Multiple-Choice Fragen?

Das wird bei der Prüfung noch ausführlich erklärt. Im Jahr 2019 musste man bei jeder Antwort angeben ob diese richtig oder falsch ist. 2020 musste man nur noch die richtigen Antworten markieren. Aber am Anfang der Prüfung wird alles mehr als ausführlich erklärt.

4.3. Wieviel Prozent muss man bei der Prüfung erreichen, um sicher aufgenommen zu werden?

Das kann man nicht sagen, da es von den Ergebnissen der anderen abhängt. Es gibt hier keine bestimmte Anzahl an Fragen oder Prozenten zu erreichen, sondern es geht darum unter die Top X zu kommen (also die Top 485 in Wien zum Beispiel).

4.4. Wie soll man sich die Zeit beim Test einteilen?

Das ist dir selbst überlassen. Ich persönlich finde es am besten von Anfang bis Ende alles nach der Reihe durchzumachen - also Theorie, dann Logik, dann Englisch.

TIPP: Wenn du etwas nicht weisst, eine kleine Markierung machen und gleich weiter. Verliere keine Zeit mit ewigem Grübeln an einer Frage - das kannst du am Ende immer noch machen.







Kommentare

user12user12 | Jun 2020

Wie beantwortet man die Multiple-Choice Fragen? Kreuze ich die richtigen Aussagen einfach an oder muss ich bei jeder Aussage ankreuzen, ob diese richtig oder falsch ist?

Antworten
RussiRussi | Jul 2020

Das wird bei der Prüfung noch ausführlich erklärt. Im Jahr 2019 musste man bei jeder Antwort angeben ob diese richtig oder falsch ist. So wie es 2020 aussieht, muss man nur noch die richtigen Antworten markieren. Aber wie gesagt, wird alles am Anfang der Prüfung sehr ausführlich erklärt.

Antworten
User85596L84User85596L84 | Aug 2020

Hallo ich habe eine Frage bezüglich der Ampel als Bewertung für die jeweiligen Ergebnisse bei den Simulationen. Erstmal ganz grundsätzlich: wisst ihr denn in etwa wie viel Prozent man erreichen sollte, um auf jeden fall genommen zu werden? Ich habe nämlich mitbekommen, dass man wohl schon ab 50% richtig beantworteter Fragen gute Chancen hat, könnt ihr mir das bestätigen? Ich war verunsichert, als meine Antworten hier "erst" grün waren als ich ca. 80% oder 85% (?) richtig hatte.. Grüße, ich freue mich über eine Antwort! Hannah

Antworten
RussiRussi | Aug 2020

Die Bewertung der Ergebnisse hier kann prinzipiell nicht auf den richtigen Test abgebildet werden, da beim richtigen Test das Ergebnis im Vergleich zu den anderen gewertet wird. Ja, in der Vergangenheit reichten bei manchen Unis ca. 50% richtige Ergebnisse, allerdings kann man auch das nicht unbedingt auf zukünftige Tests beziehen.

Antworten
Lauraehs01Lauraehs01 | Aug 2020

Wie sollte man sich während des Testes am besten die Zeit einteilen? Sollte man sich insgesamt auch länger für den mehr gewichteten Teil A nehmen? Insgesamt sind in diesem Jahr ja nun aufgrund der aktuellen Änderungen doch nur 2,5 Stunden für insgesamt 60 Fragen Zeit...

Antworten
RussiRussi | Aug 2020

Das liegt ganz bei dir. Ich persönlich habe alles von Seite 1 bis zum Ende nach der Reihe durchgemacht (also zuerst Buchteil, dann formal/analytisch und dann Englisch). Alle Fragen nach der Reihe relativ flott durchgehen und NICHT ewig an einer Frage hängen bleiben. Einfach kurz markieren wenn man etwas nicht weiß und dann weiter zur nächsten Frage. Wenn du am Ende noch Zeit hast, kannst du die markierten Fragen genauer anschauen. Damit vermeidest du Punkte zu verlieren weil dir die Zeit ausgeht, nur weil du bei einigen Fragen ewig herummachst ;)

Antworten



Kommentar

Noch Fragen? Einfach hier einen Kommentar abgeben.
Jeder Kommentar wird natürlich vor der Veröffentlichung manuell geprüft bevor er gepostet wird und die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.