Psychologie Aufnahmetest Altfragen

Psychologie Aufnahmetest Altfragen 2021

Der Psychologie Aufnahmetest für das Studium der Psychologie in Österreich ist eine ziemliche Herausforderung und vielen ist nicht ganz klar, welche Art von Fragen hier kommen.

Damit du einen besseren Eindruck von den Fragen des Aufnahmetests bekommst, findest du hier eine Gedächtnismitschrift der Fragen im Jahr 2021.

Das sind nicht die exakten Originalfragen, sondern diese Fragen stammen aus Gedächtnisprotokollen nach der Prüfung und sind daher natürlich nicht exakt wiedergegeben.


Überblick Aufnahmetest Themengebiete

Hier findest du einen Überblick über die Themengebiete des Psychologie Aufnahmetest von 2021.

Das wichtigste Ergebnis dieser Auswertung ist, dass Fragen aus dem Maderthaner Buch und dem Uni-Skript praktisch gleich verteilt sind. Da es in 2022 weniger Buchseiten aber mehr Skriptseiten gibt, ist eher davon auszugehen, dass Fragen aus dem Skript häufiger sein werden.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Verteilung der Themengebiete. Auch hier sieht man, dass alle Kapitel und Themengebiete abgefragt werden - also man kann nichts weglassen ;)

Themengebiete Psychologie Aufnahmetest 2021

Wichtige Anpassungen

Die Themen wurden bereits für 2022 angepasst, d.h. das "Buch Kapitel 1" von früher wird jetzt als "Skript Geschichte" gezählt und "Buch Kapitel 10" wird jetzt als " Skript Sozialpsychologie" gezählt.

Diese kleinen Änderungen ändern an sich nicht viel und die Fragen von 2021 sind fast alle auch in Buch und Skript 2022 zu finden, nur sind ein paar Themen vom Buch in das Skript gewandert.


Altfragen Theorie - Buch, Skript

Frage 1:

Richard hat etwas Übergewicht und entschließt sich abzunehmen, einerseits um gesünder zu sein aber auch damit er sich wohler fühlt. Aus vergangenen Erfahrungen weiß er, dass ihm Sport beim Abnehmen hilft und für ihn auch einen gesunden Ausgleich zur Arbeit darstellt. Welche Teile der folgenden Formel stellen dabei welche Begriffe/Beschreibung dar: \( VP(x) = f(VW(x) * E(x)) \)

  • 1. VW ist seine Einschätzung wie attraktiv das Abnehmen ist.
  • 2. X wäre das Betreiben von Sport.
  • 3. E ist die Wahrscheinlichkeit dass Sport beim Abnehmen hilft, wie er es aus vergangenen Erfahrungen kennt.
  • 4. VP ist die Wahrscheinlichkeit, dass er Sport betreibt.

Frage 2:

Jean Piaget war ein Pionier bei der Erforschung der kognitiven Entwicklung von Kindern. Welche Aussagen zu den Theorien von Piaget und seiner Stufentheorie sind korrekt?

  • 1. Das Invarianzprinzip bildet sich im präoperatorischem Stadium.
  • 2. Ein Großteil von 3-4-jährigen Kindern hat noch keine Theory of Mind, allerdings konnte die Theory of Mind bei 6-jährigen in Experimenten nachgewiesen werden.
  • 3. Piaget war ein typischer Vertreter der biologischen Entwicklungspsychologie.
  • 4. Piaget betonte besonders die Wechselwirkungen zwischen Anlage und Umwelt.

Frage 3:

Die Entwicklung der Theory of Mind kann bei Kindern mit dem Experiment "Maxi und die Schokolade" untersucht werden. Welche Aussagen zur Theory of Mind und dem Experiment von Wimmer und Perner (1983) sind richtig?

  • 1. Wimmer und Perner haben eine Langzeitstudie mit 3-10 jährigen Kindern durchgeführt, um die altersbedingten Veränderungen der Theory of Mind genauer zu erforschen.
  • 2. Bei dem Experiment "Maxi und die Schokolade" ist es vollkommen unwichtig, ob Maxi sieht wie die Mutter die Schokolade in einen anderen Schrank gibt.
  • 3. Es ist wichtig, dass Maxi beobachtet wie die Mutter die Schokolade in einen anderen Schrank gibt.
  • 4. Wimmer und Perner haben in ihren Experimenten gezeigt, dass fast alle Kinder ab 6 Jahren die Aufgabe richtig lösen konnten

Frage 4:

Im wesentlichen kann man die beiden Formen des induktiven und deduktiven Denkens unterscheiden. Welche der folgenden Aussagen sind richtig in Bezug auf die jeweilige Form des Schlussfolgerns?

  • 1. In der Inferenzstatistik findet man den Ansatz des induktiven Denkens.
  • 2. Modus ponens gehört in den Bereich des deduktiven Denkens.
  • 3. Werden aufgrund von Daten einer Stichprobe Ergebnisse für die Gesamtbevölkerung abgeleitet, so spricht man von induktivem Denken. Man trifft zum Beispiel bei einem Musikertreffen zwei Informatiker, welche sehr gut Gitarre spielen und geht dann davon aus, dass alle Informatiker sehr gut Gitarre spielen können.
  • 4. Typisches Beispiel für deduktives Denken: Links von Maria sitzt Franz und links von Franz sitzt Reinhard. Daher sitzt Reinhard auch links von Maria.

Frage 5:

Mit Hilfe des sogenannten Wason-Tasks kann man das deduktive Denken testen. Nehmen wir an, es gibt vier Karten mit unterschiedlichen geometrischen Figuren und auf der anderen Seite das Symbol "+" oder "-". Welche Karte/n muss man umdrehen, um die folgende Regel zu bestätigen: Wenn auf der einen Seite ein Plus ist, ist auf der anderen Seite ein Quadrat.

  • 1. +
  • 2. -
  • 3. Dreieck
  • 4. Quadrat

Frage 6:

Welche Aussagen rund um die Geschichte der Psychologie sind korrekt?

  • 1. John B. Watson kann man als Behaviorist beschreiben
  • 2. Der Behaviorismus entstand in den USA zu Beginn des 20. Jahrhunderts
  • 3. Binet hat nach dem ersten Intelligenzquotienten von William Stern die folgende Formel entwickelt: IQ = IA / LA * 100
  • 4. Unterschiedlichste Bereiche der Wissenschaft hatten und haben einen Einfluss auf die Psychologie, wobei insbesondere Gustav Theodor Fechner als Begründer einer naturwissenschaftlich orientierten Psychologie gilt.

Frage 7:

Gütekriterien sind ein sehr wichtiges Konzept in der Psychologie und insbesondere bei psychologischen Tests. Welche Aussagen zu Gütekriterien sind korrekt?

  • 1. Objektivität, Validität und Reliabilität sind wichtige Gütekriterien, welche voneinander unabhängig sind.
  • 2. Das Konstrukt der Reliabilität kann man bei Tests durch das wiederholte Testen von den gleichen Personen prüfen ("Retest-Methode") oder durch das parallele Testen von Tests mit gleicher Aussagekraft bei derselben Personengruppe ("Paralleltest-Methode").
  • 3. Falls ein Test die verbale Intelligenz messen soll, aber der Test misst die Konzentrationsfähigkeit, dann ist die Validität gering bis gar nicht gegeben.
  • 4. Die Objektivität eines Tests ist dann gegeben, wenn die Testergebnisse unabhängig vom Testleiter sind.

Frage 8:

Das Big-Five-Modell ist ein aktuelles und sehr bekanntes Persönlichkeitsmodell. Welche Aussage/n treffen auf das Big-Five-Modell zu?

  • 1. Neurotizismus, Offenheit für Erfahrungen, Verträglichkeit und Extraversion sind Teil des Modells.
  • 2. Das Big-Five-Modell wird beim MMPI und beim Rep-Test angewendet.
  • 3. Das Big-Five-Modell entstand aus einer humanistischen Sichtweise der Psychologie.
  • 4. Als Merkhilfe für die fünf Dimension des Big-Five-Modells kann man sich die Anfangsbuchstaben der englischen Abkürzung NEOPI merken.

Frage 9:

Welche Aussagen bezüglich des Gedächtnisses sind korrekt?

  • 1. Im Kurzzeitgedächtnis sind nach 20 Sekunden bis zu 50% des Wissens wieder gelöscht.
  • 2. Unter dem Langzeitgedächtnis versteht man die Speicherung aller Gedächtnisinhalte im Zentralnervensystem (ZNS).
  • 3. Im Ultralangzeitgedächtnis werden vor allem Sprache und autobiografische Inhalte gespeichert.
  • 4. Im sensorischen Gedächtnis wird die Information etwa 7±2 Sekunden gespeichert.

Frage 10:

Welche Arten von Daten spielen in der Psychologie eine Rolle und welche Aussage/n zu diesen Daten ist/sind korrekt?

  • 1. Q-Daten (Questionnaire Data), können z.B. mit dem MMPI erhoben werden.
  • 2. I-Daten (Interview Data) werden hauptsächlich aus Interviews mit Personen gewonnen.
  • 3. L-Daten (Life Data) können aus den Daten aus der Biografie einer Person gewonnen werden.
  • 4. T-Daten (Test Data) werden aus objektiven Tests gewonnen, z.B. OPT.

Insgesamt gibt es
30 Fragen aus dem theoretischen Teil. Einfach kostenlos anmelden und die restlichen Fragen ansehen.



Formal Analytische Fragen

Die 15 Fragen aus dem Formal-Analytischen-Teil sind in die Vorbereitungstests sowie in die Online-Simulationen eingearbeitet. Zusätzlich zu den 15 Fragen aus 2021 sind hier auch Fragen aus den vergangenen Jahren dabei, um einen möglichst guten Eindruck zu bekommen, wie dieser Teil abläuft.

Insgesamt gibt es
30 Fragen aus dem theoretischen Teil. Einfach kostenlos anmelden und die restlichen Fragen ansehen.



Altfragen Englisches Textverständnis

Für das englische Textverständnis wurde der folgende Text von der American Psychological Association (APA) verwendet.

Spotting the signs of mild cognitive impairment, APA oder direkt zum PDF



User4c229p33User4c229p33 | Jun 2022

Vielen Dank für diese Altfragen. Besteht die Möglichkeit die Lösungen für diese zu erhalten? Mfg

Antworten
RussiRussi | Jun 2022

Die Fragen mit den Antworten kommen in den einzelnen Testsimulationen vor.

Antworten
Kerstin02Kerstin02 | Aug 2022

Bei den Antwortmöglichkeiten der Frage 19 sind einige Fehler enthalten - die sollten vielleicht überarbeitet werden!
Bei der 2. Antwortmöglichkeit stehen verschiedenes Durchschnittliches Alter der ersten Menarche - entweder es wird nur „12 Jahre“ angegeben und die Antwort ist somit richtig, oder es wird „14 Jahre“ angegeben und sie ist somit falsch!
Weiters ist die 3. Antwortmöglichkeit verwirrend! Ich denke hier war der Gedanke zwischen primären und sekundären geschlechtsmerkmalen zu unterscheiden?
LG

Antworten
RussiRussi | Aug 2022

Danke für den Hinweis. Da die Antworten von einem Gedächtnisprotokoll stammen, gab es hier unterschiedliche Erinnerungen ;) - jetzt sollte das besser hervorgehoben sein.

Antworten





Kommentar

Vorschläge, Anregungen, Erfahrungsbericht? Einfach hier einen Kommentar abgeben. Ich freue mich schon auf deine Rückmeldung.
Jeder Kommentar wird natürlich vor der Veröffentlichung manuell geprüft bevor er gepostet wird.