Formal-Analytisches Denken beim Psychologie Aufnahmetest

Formal-Analytisches Denken beim Psychologie Aufnahmetest

Ein Prüfungsteil beim Psychologie Aufnahmetest in Österreich nennt sich "formal-analytisches Denken" bzw. ganz genau "Fähigkeit zum methodischen, formal-analytischen Denken".

Dieser Teil ist für die meisten ziemlich unklar und es gibt viel Rätselraten, was das konkret sein soll. Wir geben dir hier einen Überblick über die einzelnen Aufgabentypen, damit es für dich kein Stolperstein wird.

Bei unseren Simulationen zur Testvorbereitung findest du nicht nur viele Aufgaben zu diesem Teil, sondern auch sehr ähnliche Beispiele der Prüfungen der letzten Jahre.





Wichtige Tipps und Tricks

Bevor wir uns die einzelnen Aufgabengruppen ansehen, möchten wir ein paar wichtige Tipps und Tricks mitgeben, die bei diesem Teil sehr hilfreich und wichtig sind.

1. Ruhig bleiben: Die Aufgaben aus diesem Bereich haben viel mehr Informationen als im theoretischen Teil. Hier kann es schon mal eine halbe A4 Seite Beschreibung geben. Teilweise werden einige Dinge beschrieben und erklärt, die für die Aufgabe nicht relevant sind und nur ablenkende Zusatzinformation darstellen. Also ganz ruhig bleiben - auch wenn es undurchsichtig scheint!

2. Ganz durchlesen: Bevor du irgendwelche Überlegungen anstellst, lies mal die ganze Aufgabe durch. Manchmal werden Dinge ziemlich kompliziert erklärt, aber am Ende ist das Beispiel ganz einfach zu lösen. Die möglichen Antworten lesen, bevor du zuviel im Text interpretierst!

3. Logisch nachdenken: Lass dich nicht von irgendwelchen Formulierungen oder Formeln verunsichern, sondern sieh dir die Frage an und überlege, wie man das logisch lösen kann. Hier brauchst du keine komplizierten Formeln oder Fachwissen!

4. Keine Vermutungen: Alle Aufgaben werden mit den angegebenen Informationen gelöst, also keine Vermutungen anstellen oder anderes Wissen einfliessen lassen. Alles notwendige ist gegeben!

5. Notizen machen: Du kannst bei der Aufgabenstellung Notizen machen. Markiere schon beim Durchlesen die wichtigen Werte, Definitionen und mache Zwischenrechnungen wenn notwendig. Manchen hilft es auch, wenn man sich eine Aufgabenstellung aufzeichnet.

6. Üben: Manche Aufgaben sind nur beim ersten mal verwirrend, aber eigentlich sehr einfach, wenn man sie einmal gesehen hat. Nutze unseren Online Simulator und du bekommst viele Übungsbeispiele, um auf die verschiedenen Aufgabentypen vorbereitet zu sein.


Aufgabentypen

Hier ein kurzer Überblick über die einzelnen Kategorien an Aufgaben. Das ist ein grober Überblick, der sehr gut zeigt wie die Aufgaben in etwa aussehen.


Labyrinthaufgaben

Psychologie Aufnahmetest Labyrinth Aufgaben

Ein Aufgabentyp sind Labyrinthaufgaben in unterschiedlichsten Formaten. Also Versuchstiere laufen in ein Labyrinth und bei jeder Abzweigung laufen x Tiere nach links und y Tiere nach rechts und dann ist die Frage wieviele Tiere bei welchem Ausgang rauskommen.

Im Prinzip eine ziemlich einfache Aufgabe, wenn man aufpasst und sauber rechnet. Sobald man diesen Aufgabentyp einmal gemacht hat, ist der Schrecken verloren.

    • Mäuse, Tauben, Ratten, ... das Prinzip bleibt gleich
    • Überlege die Sichtweise der Tiere (links bzw. rechts oder gerade)
    • Achte darauf, wieviele Tiere in welche Richtung laufen

Diagramme/Tabellen lesen/interpretieren

Psychologie Aufnahmetest Diagramme auswerten

Bei dieser Art von Aufgabe sind Tabellen, Diagramme oder sonstige grafische Daten gegeben und man muss daraus Informationen ablesen.

Hier geht es darum, dass man sich das Diagramm genau ansieht, auf die Achsenbezeichnungen und Einheiten(!) achtet.

Also wenn du irgendwo ein Diagramm siehst, dann überlege dir gleich mal eigene Fragestellungen zum Üben ;)

    • Daten aus Diagrammen/Tabellen verifizieren/erkennen
    • Logische Schlussfolgerungen aus Diagrammen
    • Achten auf Einheiten und Achsenbezeichnungen
    • Achten auf Anfangs- und Endwerte

Formeln umwandeln/einsetzen

Bei diesem Aufgabentyp geht es darum eine angegebene Formel oder mehrere Formeln zu nutzen. Das kann auf den ersten Blick sehr einschüchternd wirken, speziell wenn man die Formel noch nie gesehen hat.

Allerdings geht es bei der Aufgabe hauptsächlich darum, einzelne Informationen aus dem Text herauszulesen und dann in die Formel einzusetzen.

Teilweise kann es notwendig sein, eine Formel umzuformen - allerdings sind auch hier nur ganz einfache Umformungen notwendig - also nicht zu kompliziert denken.

    • Einsetzen in gegebene Formeln
    • Umwandeln von Formeln nach gesuchter Größe
    • Achten auf Einheiten
    • Finden von Werten und Daten im Text


Und jetzt noch viel Spaß bei der Vorbereitung und viel Erfolg bei der Prüfung.





Kommentar

Vorschläge, Anregungen oder Fragen? Einfach hier einen Kommentar abgeben.