Karteikarten für den Psychologie Aufnahmetest

Lernkarten für den Psychologie Aufnahmetest



Das Lernen mit Karteikarten, manchmal auch Lernkarten oder Flashcards, ist eine sehr effiziente Art, insbesondere für das Lernen von theoretischem Wissen. In vielen Studien hat sich gezeigt, dass "Active Recall" in Kombination mit "Spaced Repetition" eine sehr gute Methode für das Lernen von Faktenwissen ist - und das geht durch das Lernen mit Karteikarten.

Wichtig: Lernen mit Lernkarten ist nur sinnvoll, wenn die Lernkarten auch intelligent ausgearbeitet sind - also einfach nur Fragen und Antworten aus dem Buch und Skript zu kopieren ist nicht sehr effizient!

Ursprünglich wurden die Karteikarten per Hand auf kleine A5 oder A6 Karten geschrieben und in einer Karteikartenbox verstaut. Diese Karteikarten werden dann manuell durchgearbeitet und je nach dem aktuellen Wissensstand in unterschiedliche Fächer eingeordnet. Mehr zu diesem System findest du auf Wikipedia unter Leitner Lernkartei.

Inzwischen gibt es natürlich eine ganze Menge an Apps für alle Geräte und damit wird das Lernkartensystem noch optimaler umgesetzt. Mit einer Karteikarten-App oder Online Lernkarten kannst du nicht nur fertige Lernkarten benutzen, sondern auch eigene Lernkarten erstellen.

Übrigens: Besonders das Erstellen von eigenen Lernkarten hat einen großen Lerneffekt.

Für den Psychologie Aufnahmetest ist das für das Skript eine gute Methode. Für Sprachen ist das natürlich auch eine sehr hilfreiche Methode, also kann man das auch zum Erweitern des Englisch Wortschatzes nutzen. Generell solltest du aber nicht nur mit Lernkarten lernen, da es auch um die Verknüpfung des Wissens geht und nicht nur um das reine Faktenlernen.


Wo finde ich Lernkarten?

Falls du Anki nutzen willst (oder dessen Karten), findest du hier einen guten Anfang um bereits vorhandene Decks zu finden:
Anki Web Search

Du kannst auch mal nach "Psychologie" suchen und findest auch viele spannende Lerndecks.



Lernkarten Apps

Es gibt viele verschiedene Apps und Programme für das Lernen mit Karteikarten, wobei es hier von ganz einfachen Tools bis hin zu komplexen Programme alles gibt.

Am besten fängst du mit einem kostenlosen Programm an, damit du siehst wie das für dich funktioniert.

Screenshots Apple und Windows 10/11

Hier noch ein kleiner Tipp, wie man einen Screenshot eines Bildschirmausschnittes machen kann. Das ist sehr hilfreich, da man den Screenshot direkt in eine Lernkarten-App kopieren kann.

Windows: WINDOWS + SHIFT + s

Apple: SHIFT + COMMAND + 4



Wichtig bei Apps für Lernkarten/Karteikarten/Flashkarten

BEVOR du beginnst deine Lernkarten in einer App zu erstellen, solltest du dir auf alle Fälle überlegen wie intensiv bzw. wie lange du eine App benutzen möchtest und ob du diese Karten später auch noch benötigst.

Einige Apps sehen sehr gut aus und sind auch sehr einfach zu bedienen, allerdings kannst du deine Lernkarten oder auch markierten PDFs nicht mehr exportieren. Du bist also auch in Zukunft immer auf diese App angewiesen.

Überlege dir also unbedingt, was passiert, wenn ein Anbieter seine Dienste einstellt oder plötzlich ein neues Preismodell einführt.



Anki: Intelligente Lernkarten/Flashcards

Wahrscheinlich die bekannste App bzw. Software für Karteikarten ist Anki. Anki ist ein kostenloses Programm für das Lernen mit Karteikarten und bietet sehr viele Möglichkeiten auch eigene Lerndecks zu erstellen und bestehende Lernstapel zu modifizieren.

Die Software ist kostenlos für Windows, Mac und Linux. Außerdem gibt es für Android und iOS auch eigene Apps zum mobilen Lernen. Die Android App, genannt AnkiDroid ist kostenlos, allerdings kostet die iOS App für Apple iPhone oder iPad etwas.

Zusätzlich gibt es auch die WebApp AnkiWeb, also man kann auch direkt über die Webseite lernen und ist damit unabhängig von einem bestimmten Gerät.

Auch wenn der Einstieg zu Beginn etwas schwieriger erscheinen mag, ist es definitiv Wert einen Blick auf Anki zu werfen. Persönlich nutze ich Anki eher selten, aber für echte Poweruser kann es sinnvoll sein.

Anki Webseite: Anki
AnkiWeb: AnkiWeb



Andere Apps



Was benutze ich selbst? (RemNote)

Generell benutze ich eher wenig Lernkarten, da mir persönlich hier die Einbindung und Verknüpfung mit anderem Wissen fehlt. Um isolierte Fakten zu lernen oder eine intensive "Cram-Sessions" zu machen, setze ich entweder Anki oder RemNote ein. Anki ist sehr mächtig und flexibel, mir persönlich aber einfach zu umständlich und unmotivierend.

Derzeit verwende ich daher meistens RemNote, damit kann man auch in der kostenlosen Version Lernkarten erstellen und mir gefällt die Kombination aus Notizen und Lernkarten. Generell lege ich aber alle Lernkarten als einfache Textdatei ab und bin damit unabhängig vom Tool.

Das kann man bei RemNote sehr einfach machen, da man direkt im Text Lernkarten erstellen kann und auch alles als einfache Textdatei speichern kann.

RemNote Webseite: RemNote
(mit dem Link gibt die PRO Version einen Monat gratis, aber du hast alles was du brauchst auch in der Gratis-Version.)





Kommentar

Vorschläge, Anregungen, Erfahrungsbericht? Einfach hier einen Kommentar abgeben. Ich freue mich schon auf deine Rückmeldung.
Jeder Kommentar wird natürlich vor der Veröffentlichung manuell geprüft bevor er gepostet wird.









Thu, 25. Apr 2024 | 17