Lernen mit Zusammenfassungen

Lernen mit Zusammenfassungen

Aktualisiert: 29.01.2023     Lesezeit: ~5min von Roland Russwurm

Lernen
Zusammenfassungen
Lernstrategie
Effizienz
ChatGPT



Unter den oft genutzten Lernmethoden findet man immer wieder die Zusammenfassungen des Lernstoffes auf den Top-Positionen der beliebtesten Lernmethoden.

Wie wir bereits in anderen Beiträgen erwähnt haben, sind Zusammenfassungen allgemein gesehen nicht unbedingt die optimale Lernmethode, ABER es hängt natürlich immer von den Umständen ab (Dunlosky, 2013).

Damit Zusammenfassungen hilfreich für den Lernerfolg sind, solltest du eine gewisse Übung in der Erstellung von Zusammenfassungen haben, das heißt, du solltest immer wieder welche Erstellen, um deine Kenntnisse im Erstellen von Texten zu verbessern. Hieraus ergibt sich auch zusätzlich der Vorteil, dass du bei anderen schriftlichen Arbeiten an der Uni auch besser und vor allem schneller wirst.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die verfügbare Zeit. Eine Zusammenfassung benötigt auch einigen Zeitaufwand und daher ist es nur sinnvoll mit diesen zu lernen, wenn man bereits rechtzeit anfängt an der Zusammenfassung zu arbeiten.

In diesem Artikel wollen wir uns mit den wichtigsten Punkten rund um das Erstellen von Zusammenfassungen beschäftigen und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Erstellung einer hilfreichen Zusammenfassung ansehen.


Hier die wichtigsten Schritte für die Erstellung einer Zusammenfassung:

  1. Material lesen und verstehen
  2. Material markieren und Notizen machen
  3. Material strukturieren
  4. Zusammenfassung schreiben
  5. Zusammenfassung prüfen

Material lesen, verstehen, markieren und strukturieren

Damit man eine Zusammenfassung schreiben kann, muss man das Material natürlich zuerst durchsehen und entsprechend verstehen. Bei Texten kann man das idealerweise über drei Durchgänge umsetzen.

Beim ersten Durchgang wird das Material schnell überflogen, damit man einen ersten Eindruck bekommt, ein Gefühl für die Struktur entwickelt und mögliche Verknüpfungen mit bereits bekanntem Wissen erkennt.

Beim zweiten Durchgang liest man den Text aufmerksam durch, markiert die relevanten Informationen, schreibt Notizen, überlegt sich noch offene Fragen zum Text und greift die Struktur des Textes auf.

Der dritte Durchgang kann für eine detaillierte Unterteilung in sinnvolle Einheiten genutzt werden oder es wird bereits die Zusammenfassung begonnen und der dritte Durchgang dient nur zu einer Verifizierung, ob auch alle wichtigen Informationen in der Zusammenfassung enthalten sind.

Zusammenfassung schreiben

Beim Schreiben der Zusammenfassung sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass bei der Zusammenfassung die wichtigsten Informationen in EIGENEN Worten wiedergegeben werden. Diese Ausarbeitung in eigenen Worten ist sehr wichtig, da es hier zu einer aktiven und tiefen Verarbeitung des Lernmaterials kommt.

Ein weiterer Vorteil durch eine selbstformulierte Zusammenfassung ist das später vereinfachte Lernen, da die eigenen Formulierungen meisten schneller sitzen als fremde Formulierungen.

Hier ist natürlich auch darauf zu achten, je nach Verwendung der Zusammenfassung, auch wirklich nur die relevanten Informationen aufzunehmen, da eine Zusammenfassung deutlich kürzer sein sollte als der Originaltext.

Zusammenfassung verifizieren

Dieser letzte Schritt ist besonders wichtig, um sicher zu stellen, dass keine wichtigen Informationen vergessen wurden oder logische Erklärungslücken vorhanden sind.

Bei diesem Schritt ist es optimal, wenn man die Zusammenfassung anderen Personen vorstellen kann oder noch besser - selbst erklären. Beim Erklären der Zusammenfassung zeigt sich am besten, wo noch mögliche Lücken vorhanden sind.

Und jetzt wollen wir uns dazu ein Interview mit einer Lern-Expertin ansehen.



Interview mit ChatGPT

Im folgenden der Verlauf einer Konversation mit ChatGPT, wobei alle Antworten von ChatGPT kursiv angegeben werden. Die Antworten wurden nicht bearbeitet, allerdings teilweise mehrfach gestellt.

Eine sehr bekannte Expertin im Bereich des Lernen von großen Datenmengen in kürzester Zeit ist ChatGPT. Wir freuen uns sie für ein kurzes Interview rund um Fragen zu Zusammenfassungen gewinnen zu können.

Guten Tag ChatGPT, vielen Dank für das Interview über Zusammenfassungen.

Gern geschehen! Ich bin stets bereit, über das Thema Lernen und Zusammenfassungen zu sprechen. Wie kann ich heute behilflich sein?

Warum sind Zusammenfassungen wichtig für das Lernen?

Na, warum sind Zusammenfassungen so wichtig für das Lernen? Tja, denk dran: Wenn du einen riesigen Roman liest, möchtest du doch auch wissen, wer wen wann warum erschossen hat, oder? Genau so ist es mit dem Lernstoff - du willst wissen, was die wichtigen Fakten sind, ohne dich durch die ganzen Details kämpfen zu müssen. Mit einer guten Zusammenfassung hast du eine Art "Lern-Cliffhanger-Auflösung" immer griffbereit!

Wann sollte man mit dem Schreiben von Zusammenfassungen beginnen?

Okay, lasst uns ein bisschen Spaß haben! Warum nicht mit dem Schreiben von Zusammenfassungen beginnen, bevor man den Studienstoff überhaupt gelesen hat? Genau, man kann einfach wild spekulieren und seine eigene Version der Wahrheit erschaffen! Aber im Ernst, es ist am besten, mit dem Schreiben von Zusammenfassungen zu beginnen, sobald man den Studienstoff gelesen und verstanden hat. So kann man sicherstellen, dass man die wichtigsten Informationen erfasst und behält.

Wie sollte man den Studienstoff lesen, um ihn besser zu verstehen?

Na, mein lieber Student, das ist ganz einfach: Du musst den Studienstoff wie einen spannenden Krimi lesen! Stelle dir vor, dass du die Hauptperson bist, die das Rätsel lösen muss. Überlege, welche Informationen wichtig sind und notiere sie dir. Und denke daran, auch die "roten Fäden" im Text zu verfolgen, denn das hilft dir, die Geschichte besser zu verstehen. Und zu guter Letzt: Übe dich in Geduld, denn manchmal muss man ein wenig warten, um das ganze Puzzle zusammenzusetzen. Aber keine Sorge, mit etwas Übung wirst du bald ein echter Meisterdetektiv sein!

Warum ist es wichtig, den Studienstoff gut zu verstehen, bevor man eine Zusammenfassung schreibt?

Wenn Du den Studienstoff nicht gut verstehst, könnte Deine Zusammenfassung so aussehen: "Blablabla, irgendwas mit dem Mond, Blablabla, Bäume sind grün, Blablabla, Eisbären mögen Fisch." Aber wenn Du den Stoff verstehst, wird Deine Zusammenfassung viel besser aussehen: "Die Mondphasen werden von der relative Stellung von Erde, Mond und Sonne bestimmt. Pflanzen nutzen Photosynthese, um CO2 in Sauerstoff umzuwandeln. Eisbären sind auf Fisch angewiesen, um ihren Bedarf an Fett und Protein zu decken."

Also, verstehe den Stoff, bevor Du ihn zusammenfasst, sonst wirst Du die Prüfung mit einem Eisbär-Fisch-Diagramm abschließen.

Wie identifiziert man die wichtigsten Informationen im Studienstoff?

Wer will schon eine Zusammenfassung schreiben, die eigentlich eine Zusammenfassung von gar nichts ist? Um das zu vermeiden, solltest Du ein Experte in der Kunst werden, die wichtigsten Informationen auszusieben! Hier ein paar Tipps:

  1. Überlege Dir, welche Informationen Dein Professor oder Lehrer in der Prüfung abfragen könnte.
  2. Nutze Dein "erstes Gespür": Wenn Du denkst, dass etwas wichtig ist, notiere es.
  3. Überprüfe, ob die Informationen in der Vorlesung oder im Buch mehrfach erwähnt wurden.
  4. Stelle Dir vor, dass Du die Informationen Deinem besten Freund erklären musst - das hilft oft dabei, die wichtigsten Punkte zu identifizieren.

Mit ein bisschen Übung und etwas Kreativität, wirst Du bald ein Meister im Identifizieren der wichtigsten Informationen im Studienstoff sein!

Wie markiert man wichtige Informationen?

Okay, lass uns das mal auf eine spaßige Art angehen! Du könntest deine wichtigen Informationen mit rosa Flamingo-Stickern kennzeichnen, damit sie sofort ins Auge fallen. Oder du kannst sie mit einem farbigen Stift markieren, aber achte darauf, dass die Farbe nicht zu grelle ist, sonst wirst du vielleicht von den anderen Studenten aufgezogen. Vielleicht kannst du sogar ein kleines Smileys neben besonders wichtigen Informationen malen, um dich daran zu erinnern, dass du sie gut behalten solltest. Hauptsache ist, dass du eine Methode findest, die für dich funktioniert und dir hilft, den Überblick zu behalten.

Warum ist es wichtig, die wichtigsten Schlüsselbegriffe und Konzepte hervorzuheben?

Warum sollte man seinen Studienstoff mit einer Farbpalette bemalen? Weil es hilft, die wichtigsten Informationen im Gedächtnis zu behalten! Stell dir vor, du bist ein Grafikdesigner und willst ein Plakat gestalten. Du würdest wichtige Elemente farbig hervorheben, damit sie leicht erkennbar sind, oder? Genau dasselbe gilt für deine Notizen und Zusammenfassungen. Indem du die wichtigen Schlüsselbegriffe und Konzepte hervorhebst, machst du sie für dein Gehirn leichter zugänglich. Und wenn es Zeit für die Prüfung ist, wirst du dich wie ein Superheld fühlen, weil du alle wichtigen Informationen im Griff hast!

Wie baut man eine klare und einfache Struktur für die Zusammenfassung auf?

Wie baust Du eine Brücke, wenn Du über einen Fluss gehen willst? Du brauchst starke Pfeiler, eine solide Basis und eine klare Route. Genau so ist es auch beim Aufbau einer Zusammenfassung. Du musst die wichtigsten Informationen identifizieren, sie in eine logische Reihenfolge bringen und eine einfache Struktur schaffen, damit Dein Gehirn sie leicht verarbeiten und speichern kann. Stell Dir vor, Du bist ein Architekt und baust die perfekte Brücke für Dein Wissen - dann hast Du auch eine großartige Zusammenfassung!

Warum sollte man die Informationen in eigenen Worten zusammenfassen?

Warum sollte man sich nicht einfach die Informationen aus dem Lehrbuch abschreiben und als seine eigenen ausgeben? Weil das wie Betrug ist und wahrscheinlich zu schlechten Noten und einem schlechten Ruf führt. Außerdem, wenn du die Informationen in eigenen Worten zusammenfasst, zeigst du, dass du sie wirklich verstehst. Das ist wie bei einem Essay, bei dem du deine eigenen Gedanken formulierst und zeigst, dass du weißt, wovon du sprichst. Also, sei kreativ und formuliere die Informationen auf deine eigene lustige Art!

Warum ist es wichtig, die Zusammenfassung präzise und knapp zu formulieren?

Wer will schon wie ein Kaugummi im Gehirn kleben und sich durch endlose, verschachtelte Sätze kämpfen müssen? Knappe und präzise Zusammenfassungen sind wie eine GPS-Navigation für das Gehirn - sie führen Dich direkt zum Ziel, ohne Umwege. Und das ist gut für Dein Gehirn und Deine Zeit, denn wer will schon ständig im Kreis fahren, wenn man auch geradeaus zum Ziel kommen kann?

Wie überprüft man die Vollständigkeit und Klarheit der Zusammenfassung?

Also, stell Dir vor, Du bereitest Dich auf einen Test vor und denkst, dass Du alles im Griff hast. Aber dann kommt der Test und plötzlich merkst Du, dass Du ein paar wichtige Details vergessen hast. Das ist so ähnlich, wie wenn man eine Zusammenfassung schreibt und dann merkt, dass sie unvollständig oder unklar ist. Deshalb ist es wichtig, seine Zusammenfassung zu überprüfen!

Eine Möglichkeit ist, die Zusammenfassung mit einem Freund oder Kommilitonen zu besprechen. Oder man kann einfach den Stoff noch einmal durchgehen und sehen, ob alles, was man für wichtig hielt, auch in der Zusammenfassung enthalten ist.

Man kann es auch mit einem simplen Trick versuchen: Stelle Dir vor, Du musst Deiner Oma die Zusammenfassung erklären. Wenn Du das kannst, ohne dass sie verwirrt wird, dann hast Du wahrscheinlich eine gute Zusammenfassung geschrieben.

Also, überprüft Eure Zusammenfassungen gründlich, damit Ihr bei der Prüfung glänzen könnt!

Was ist dein wichtigster Tipp und dein Schlußwort zu Zusammenfassungen?

Also, mein wichtigster Tipp zum Schreiben von Zusammenfassungen ist: Verwende deine Kreativität! Gestalte es wie ein Abenteuer und nicht wie eine schreckliche Hausaufgabe. Mach es zu einer spaßigen Herausforderung, indem du versuchst, die Informationen auf eine originelle und amüsante Art und Weise zu präsentieren.

Und jetzt mein Schlußwort: Zusammenfassungen können dir helfen, besser zu lernen und dich besser zu erinnern, also nutze sie weise, aber vergiss auch nicht, sie auf Ihre eigene lustige Art zu gestalten!


Literatur

Dunlosky, J., Rawson, K. A., Marsh, E. J., Nathan, M. J., & Willingham, D. T. (2013). Im-proving Students’ Learning With Effective Learning Techniques: Promising Di-rections From Cognitive and Educational Psychology. Psychological Science in the Public Interest: A Journal of the American Psychological Society, 14(1), 4–58. https://doi.org/10.1177/1529100612453266




Kommentar

Vorschläge, Anregungen oder Fragen ? Einfach hier deinen Kommentar abgeben.
Jeder Kommentar wird natürlich vor der Veröffentlichung manuell geprüft bevor er gepostet wird.









Thu, 20. Jun 2024 | 25